Kontakt
 

Gemeinde Krayenberggemeinde

 

Gemeindeverwaltung

OT Dorndorf

Bahnhofstraße 11

36460 Krayenberggemeinde

 

Tel. 036963/237-0

Fax: 036963/237-77

E-Mail:

 

map one

 
Philippstal, unsere Partnergemeinde
Rhönforum
Werratal- Touristik
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schließung der Kindertagesstätten

Krayenberggemeinde, den 08.01.2021

Schließung der Kindertagesstätten bis Ende Januar

Laut aktueller Ankündigung der Thüringer Landesregierung müssen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Kindertagesstätten weiterhin geschlossen bleiben.

Eine Notbetreuung wird eingerichtet. Allerdings wurden die Kriterien für die Inanspruchnahme geändert.

Demnach wird ab 11. Januar 2021 bis zum Wiedereinstieg in den eingeschränkten Regelbetrieb in den Kindertagesbetreuungseinrichtungen eine Notbetreuung angeboten. Sie gilt für alle Kinder, deren Personensorgeberechtigte

 

1. aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die   

    eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office 

    unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes 

    gehindert sind.

und

2. zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in

    der Pandemieabwehr bzw. –bewältigung oder in  

    Bereichen von erheblichem öffentlichen Interesse 

   gehören (insbesondere Gesundheitsversorgung und

   Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der

   öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der

   öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen

   Infrastruktur und Versorgungssicherheit,

   Informationstechnik und Telekommunikation, Medien,

   Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen,

   Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs).

 

Als Nachweis genügt eine Bescheinigung seitens des Arbeitgebers für ein Elternteil. Hierfür ist ausschließlich das Formular des Ministeriums zu verwenden. Dieses Formular steht auf unserer Homepage unter Bürgerservice/Formulare als Download zur Verfügung.

Der oder die Personensorgeberechtigte soll glaubhaft darlegen, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können. Für die glaubhafte Darlegung reichen Sie bitte eine Unabkömmlichkeitsbescheinigung des Arbeitgebers für die zweite sorgeberechtigte Person ein.

 

Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.

 

Das Formular ist bei der jeweiligen Kita oder der Gemeindeverwaltung einzureichen. Die Anspruchsvoraussetzung wird zeitnah geprüft.

 

Wir bitten alle Sorgeberechtigten die Notbetreuung - auch bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen - nur zu nutzen, wenn es absolut notwendig ist. Oberstes Ziel der Notbetreuung ist und bleibt die Kontaktminimierung. Grundsätzlich sollen Kinder – wann immer möglich - zu Hause betreut werden.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen in der Gemeindeverwaltung zur Verfügung.

 

Kontaktdaten Gemeindeverwaltung

Telefon: 036963- 237- 0

Fax:        036963- 237- 77

E-Mail:  

 

 

gez. Peter Neumann

Bürgermeister

08.01.2021