Kontakt
 

Gemeinde Krayenberggemeinde

 

Gemeindeverwaltung

OT Dorndorf

Bahnhofstraße 11

36460 Krayenberggemeinde

 

Tel. 036963/237-0

Fax: 036963/237-77

E-Mail:

 

map one

 
Philippstal, unsere Partnergemeinde
Rhönforum
Werratal- Touristik
 
Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Informationen

Allgemeinde aktuelle Informationen aus der Gemeinde Krayenberggemeinde finden Sie unter diesem Link:

Aktuelles aus der Krayenberggemeinde

 

 


 

Aktuelle Inormationen zum CORONA - Virus

 

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das CORONA-Virus und dessen Auswirkungen auf das öffentliche Leben im Gemeindegebiet.

 

 

Gemeindeverwaltung für Publikumsverkehr geschlossen

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen bezüglich der Corona-Infektionen und um die Funktionsfähigkeit der Verwaltung aufrecht zu erhalten, ist die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Krayenberggemeinde ab sofort und auf vorerst unbestimmte Zeit, für den Publikumsverkehr geschlossen.

Anliegen können schriftlich, am besten per E-Mail oder Fax: 036963- 237-77 sowie zu den allgemeinen Öffnungszeiten telefonisch vorgebracht werden.

Eine Übersicht der Ansprechpartner finden Sie in allen Schaukästen und hier: Verwaltungswegweiser

 

Ebenso bleiben auf unbestimmte Zeit alle kommunalen Einrichtungen (Kindertagesstätten, DGHs, Museen, Bibliothek, Sporthallen, Schwimmhalle, Sportplätze, Spielplätze sowie alle kommunalen Vereinsräume) der Gemeinde Krayenberggemeinde geschlossen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!  Vielen Dank.

 

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auf der Seite des „Robert Koch-Institut“ www.rki.de und des „Mitteldeutsche Rundfunk“ www.mdr.de sowie auf der Internetseite des Wartburgkreis.

 

Information zum Infektionsschutz: https://www.infektionsschutz.de

 

CORONA-Virus

Update: 24.04.2020

Thüringer Verordnung zur Verlängerung und Änderung der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 23.4.2020

 

Thüringer Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des Coronavirus 23042020

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf dem

Corona-Informationsportal der Landesregierung.

 


Update: 23.04.2020

 

Dritte Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf dem

Corona-Informationsportal der Landesregierung.

 


Update: 23.04.2020

 

Ab Freitag, 24. April gilt in Thüringen eine Maskenpflicht

 

Mund Nasen Bedeckung

 

Ab Freitag, 24. April gilt in Thüringen eine Maskenpflicht beim Einkaufen sowie im öffentlichen Nahverkehr sollen Mund und Nase bedeckt sein.

Dies gilt übrigens nicht für Kinder unter sechs Jahren. Auch wer im öffentlichen Raum spazieren geht, muss keine Maske tragen. Zudem wird das Nichttragen einer Mund-Nasenbedeckung vorerst kein Bußgeldtatbestand. Als Maske genügen auch ein Tuch oder ein Schal. Dabei gilt grundsätzlich: ein Stoffstück vor Mund und Nase ist zunächst vor allem ein Schutz für andere, wenn aber zwei oder mehr Leute aufeinander treffen, die alle eine Maske tragen, dann sind alle besser geschützt und das Risiko gegenseitiger Ansteckung deutlich verringert. Denn bei einer Infektion mit dem Coronavirus kann man auch schon ansteckend sein, ohne dass man Symptome aufzuweisen hat und manche Infektionen verlaufen sogar gänzlich ohne Symptomatik.

 

Hintergründe für die Einführung der Maskenpflicht sind die ab Freitag anstehende Öffnung aller weiteren Geschäfte mit einer Grundfläche bis 800 Quadratmeter und die anstehende Rückkehr der Schüler in die Schulen und den Öffentlichen Personennahverkehr. Sowohl das Landratsamt Wartburgkreis als auch der Freistaat Thüringen hatten zunächst von einer solchen Maskenpflicht Abstand genommen, um die bereits bestehenden Engpässe bei der Ausrüstung mit Schutzbekleidung im Medizinsektor nicht weiter zu verschärfen. Vor diesem Hintergrund wird auch weiterhin davon abgeraten, medizinische Mund- und Nasenschutzartikel zu kaufen.

 

Das Tragen selbstgenähter Masken stellt bei sachgemäßer Handhabung entgegen zahlreichen, kursierenden Gerüchten (beispielsweise, dass sich unter den Masken CO² in gefährlicher Höhe konzentrieren könne) kein Risiko dar. Denn die Atemluft gelangt über die offenen Seiten der Maske nach innen. Komplett geschlossene Masken, wie beispielsweise Staubschutzmasken aus dem Baumarkt sind dagegen vor allem für Kinder nicht zu empfehlen.

Da die meisten Schüler auf den Öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind, benötigen auch schulpflichtige Kinder und Jugendliche Masken. Vorrangig sind dafür zunächst die Eltern verantwortlich.

 

Tipps zum richtigen Umgang mit Masken

Auch mit Maske sollte der empfohlene Sicherheitsabstand von mindestens 1.50 m zu anderen Menschen eingehalten werden. Beim Anziehen einer Maske ist darauf zu achten, dass die Innenseite nicht kontaminiert wird. Die Hände sollten vorher gründlich mit Seife gewaschen werden. Bei der ersten Verwendung sollte getestet werden, ob die Maske genügend Luft durchlässt, um das normale Atmen möglichst wenig zu behindern.
Eine durchfeuchtete Maske sollte umgehend abgenommen und ggf. ausgetauscht werden.
Die Außenseite der gebrauchten Maske ist potentiell erregerhaltig. Um eine Kontaminierung der Hände zu verhindern, sollte diese möglichst nicht berührt werden.
Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich gewaschen werden (mindestens 20-30 Sekunden mit Seife).

Masken sollten nach einmaliger Nutzung idealerweise bei 95 Grad, mindestens aber bei 60 Grad gewaschen und anschließend vollständig getrocknet werden.

 

Quelle: Landratsamt Wartburgkreis

 


 

 

Update: 07.04.2020

 

Zweite Thüringer Verordnung über erforderliche Maßnahmen zur weiteren Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf dem

Corona-Informationsportal der Landesregierung.

 


 

Update: 06.04.2020

 

Bußgeldkatalog Corona


 

Appell des Bürgermeisters

 

Appell an Vernunft und Verantwortung

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich wende mich heute an Sie / Euch, weil ich mir große Sorgen mache.

Wir alle oder zumindest die meisten von uns verfolgen Tag für Tag die neuen Erkenntnisse über die rasant schnelle Ausbreitung des neuen Corona-Virus.

 

Die Lage ist nicht nur ernst, sie ist sehr ernst!

 

Die Älteren unter uns beherrschen noch die Kunst, sich einzuschränken, sie kennen auch leere Regale aus früheren Zeiten, wissen, auch ohne Hamsterkäufe, gut über die Runden zu kommen. Jüngere müssen leider nun erst einmal lernen, mit Einschränkungen umzugehen.

 

Weil ich dafür Verständnis habe, aber auch gleichzeitig eine Gefahr sehe, gilt mein Appell den Jüngeren:

 

Liebe Teenager, ihr seid jung und gesund und richtig stark! Ihr seid Euch dessen bewusst, Euch tut die Krankheit am wenigsten weh. Was kann schon passieren, schlimmstenfalls ein Husten. Na und? Das war früher okay.

 

Jetzt haben wir „COVID 19“!

 

Und leider ist das „Na und?“ heute noch immer oft zu hören, doch jetzt ist es verantwortungslos!

 

Ich freue mich, dass Ihr jung und gesund seid. Doch Fakt ist, dass Ihr gerade darum eine größere Verantwortung tragt, als Euch vielleicht lieb und bewusst ist.

Denn wenn Euch eine Infektion nur wenig anhaben kann, so seid Ihr doch im Falle einer Ansteckung ein unbewusster Überträger.

Die einschränkenden Verfügungen unserer Behörden sind keine Witze!

Sie dienen dazu, die wahrscheinlich unvermeidliche Übertragung des Virus einzuschränken.

Sie dienen dazu, vielleicht Euren Eltern, Euren Großeltern oder guten, jedoch nicht so gesunden Freunden eine Betreuung in den Krankenhäusern zu sichern !!!

Und genau darum sind Corona-Partys, auch keine Witze.

Sie sind nichts, als Macho-Gehabe. Sie sind egoistisch, unverantwortlich und derzeit verboten !!!

 

In diesem Zusammenhang muss ich darauf hinweisen, dass die Missachtung der gültigen, behördlichen Verfügungen als eine Straftat geahndet werden kann.

 

Liebe ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, bitte bleiben auch Sie zu Hause und zögern Sie nicht, sich mit Ihren jüngeren Familienmitgliedern, Nachbarn, Freunden und Bekannten in Verbindung zu setzen, und diese um Hilfe bei der Versorgung mit Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs zu bitten!

 

Darum noch einmal für alle:

  • Achtet die Auflagen, sie sind für manche Mitbürger lebenswichtig!

  • Schützt nicht nur Euch, sondern auch andere und besonders unsere Älteren und Kranken!

  • Haltet Maß - 2 Meter Abstand zu eurem Gegenüber!

  • Reduziert Eure sozialen Kontakte auf das Notwendigste!

  • Haltet ebenso Maß beim Einkaufen, auch andere müssen sich versorgen!

  • Und weist die Ignoranten auf ihre Verantwortung hin!

 

Wir müssen derzeit verzichten – um anderen zu helfen!

Vielen Dank für Ihre / Eure Aufmerksamkeit!

 

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und alles Gute!

 

 

 

Krayenberggemeinde, den 20.03.2020                    Ihr Bürgermeister

                                                                                  Ingo Jendrusiak

 


 

 


 

Information der Gemeindeverwaltung, 19.03.2020:

Kontrolle der bestehenden Allgemeinverfügung des Landratsamts Wartburgkreis zum Schutze der öffentlichen Sicherheit durch Einschränkung und Untersagung von Zusammenkünften durch die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Krayenberggemeinde

Die durch den Bürgermeister der Gemeinde Krayenberggemeinde bemächtigten Personen werden unregelmäßig im Gemeindegebiet kontrollieren ob die durch die Allgemeinverfügungen erlassenen Verbote eingehalten werden.

Das Land Thüringen hat weitergehende Beschränkungen und Auflagen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 erlassen. Es gilt unter anderem:

  • Sämtliche Veranstaltungen, Versammlungen und Ansammlungen drinnen und draußen sind verboten!
  • Die Spielplätze sind geschlossen!
  • Der Einzelhandel wird bis auf wichtige Versorger (z. Bsp. Lebensmittelhandel, Apotheken, Post) weitgehend geschlossen!
  • Gaststätten werden geschlossen!

Die Allgemeinverfügung finden Sie nachfolgend und hier: Allgemeinverfügung vom 19.03.2020

Daher sind alle öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde Krayenberggemeinde bereits geschlossen. Der Zutritt ist nicht gestattet!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bitte halten Sie sich unbedingt an die erlassenen Maßnahmen!

Die Verbreitung des Virus muss so weit wie möglich verlangsamt werden, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern und unsere Mitmenschen zu schützen.

Zuwiderhandlungen stellen eine unvertretbare Gefährdung für eine unbekannte Vielzahl von Personen und überdies eine Straftat dar (§ 75 Abs. 1 IfSG).

 

Gemeindeverwaltung

Gemeinde Krayenberggemeinde

 


 

Update: 17.03.2020


 


 

Bitte nutzen Sie entsprechend unsere Erreichbarkeiten fernmündlich:

 

Verwaltungswegweiser

 


 

Update: 16.03.2020

Auf einen Blick!

Vorschaubild der Meldung: Haus mit oder ohne Keller?

19.05.2020: Die Verbraucherzentrale Thüringen informiert:   Ein Keller gehört zum Haus traditionelle dazu. Trotzdem lassen zahlreiche Bauherren das Untergeschoss aus Kostengründen weg. Eine ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Der Ölpreis sinkt: Geld sparen in Krisenzeiten

18.05.2020: Die Verbraucherzentrale Thüringen informiert:   Langfristig wird die Ölheizung aber zum Auslaufmodell   Die Rohölpreise sind seit dem Preisrutzsch im März weiter gefallen. ... [mehr]

 
Vorschaubild der Meldung: Fördermittel fürs Haus - Online Vortrag

18.05.2020: Die Verbraucherzentrale Thüringen lädt ein zum Online-Vortrag im Juni 2020   Thema: Fördermittel fürs Haus - Staatliche Unterstützung für Ihr energieeffizientes Zuhause   Datum: ... [mehr]

 

14.05.2020: Der in den Medien genannte eingeschränkte Regelbetrieb der Kindereinrichtungen der Krayenberggemeinde kann ab dem 18.05.2020 NICHT gewährleistet werden.   Es wird weiterhin eine ... [mehr]

 

24.04.2020: Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Erfurt informiert:   Verordnung des TMASGFF vom 18. April 2020 über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus ... [mehr]